NewsHomeFirmaKontaktProdukteServicePresseImpressum






   


Professionelle Lauschabwehr
 
Daß simple „Wanzendetektoren“ und „Aufspürkoffer“ nicht annähernd in der Lage sein können, eine wirkungsvolle Lauschabwehr zu gewährleisten liegt schon daran, daß diese nur auf primitive, aktive Funkwanzen abzielen. Bei besonders gefährdeten Zielen kann damit keinerlei Sicherheit erreicht werden, ganz im Gegenteil, denn die meisten Abhörmethoden bleiben damit unentdeckt. Vorallem ein Nachweis der zahlreichen drahtgebundenen Abhörtechniken sowie optischer Übertragungsverfahren ist damit völlig unmöglich. Von professionellen Angriffen auf nachrichtendienstlichem Niveau oder Manipulationen von ISDN TK-Anlagen ganz zu schweigen.

 
Die unaufhaltsame Entwicklung technischer Spionageangriffe muß in der Abwehr eine permanente Grundlagenforschung und die kontinuierliche Erneuerung der Meßtechnik sowie Anpassung der Überprüfungsverfahren zur Folge haben. Die Voraussetzung hierzu sind langjährig erfahrene Abwehrexperten und Personal aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Nachrichten-, Netzwerk- und Multimediatechnik sowie Kommunikationselektronik und vorallem Insiderinformationen über die neuesten Überwachungstechniken. Erfolgreiche Lauschabwehr läßt sich jedenfalls nicht nebenbei betreiben, sondern erfordert eine völlige Spezialisierung.

 
Hinzu kommt der enorme finanzielle Aufwand zur Aktualisierung der Abwehrgeräte und laufenden Schulung des Personals. Die Ausrüstung eines professionellen Abwehrteams ist heute unter einer halben Million Dollar kaum noch zu haben, bei einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von nur zwei bis drei Jahren.

 
Eine professionelle Abwehr erfordert heute vorallem die Infrarot-Thermografie und Röntgeninspektion von Wänden, ein bildgebendes Metallsuchgerät und modernste Halbleiterdetektoren (sog. NLJD), den Einsatz von Miniatur- und Video-Endoskopen, Time Domain Reflectometer, Netzwerktester, Kabelmeßbrücke und –suchgeräte, Oszilloskop, spezieller Audio-Verstärker, IR-, Körperschall- und Nahfeld-Sonden sowie Mikrowellen-Analyzer zur Echtzeit-Differenzspektrumanalyse und diverse weitere Meßgeräte, Spezialwerkzeuge und technischen Hilfsmittel. Nicht zu vergessen das Know-how zur Softwarerevision von ISDN TK-Anlagen.

 
Bei einer anstehenden Vergabe von Lauschabwehr-Dienstleistungen sollte beachtet werden, daß vorallem die Endabnahme nach Neuerrichtung oder Renovierung sensibler Objekte wissenschaftlich anerkannte Methoden der zerstörungsfreien Materialprüfung erfordert.

 
Ein wesentliches Kriterium für die Qualität der Abwehr ist ferner die Überprüfungsleistung, die bei Anwendung aller physikalisch erforderlichen Prüfverfahren selbst in einem durchschnittlichen Gebäude bei nur maximal 1,0 bis 1,5 m² pro Mannstunde liegen kann. Eine höhere Überprüfungsleistung hat zur Folge, daß wesentliche Messungen nicht durchgeführt werden und ein Sweep damit sinnlos, wenn nicht gar schädlich ist.

 
Einige Anbieter von Lauschabwehr-Dienstleistungen nutzen auch gezielt den Umstand aus, daß die für die Auftragsvergabe zuständigen Entscheidungsträger oft nicht über das erforderliche Spezialwissen verfügen, um anhand objektiver Kriterien eine sachgerechte Auswahl zu treffen. Im Zweifel ist den gefährdeten Unternehmen eine Rücksprache mit geeigneten Behörden und die Verwendung spezieller Checklisten zu empfehlen. In jedem Falle sollten von den in Betracht kommenden Anbietern Referenzen bei Fachverbänden und Brancheninsidern eingeholt werden.
 

Besonders zu warnen ist vor Dienstleistern, die bei der Überprüfung die Anwesenheit des Kunden untersagen, eine 100%ige Sicherheit garantieren und fachliche Fragen wegen angeblicher Berufsgeheimnisse nicht beantworten. Auch alle Anbieter, die mit Namen Ihrer Kunden werben, sollten Anlaß zur Skepsis geben, denn gerade in der Spionageabwehr sollte die Identität der Auftraggeber das höchste, zu schützende Gut sein.




 

VIP-SECURE-YACHT   Fon: + 49 (0) 7021-73 62 81    Mobil: + 49 (0) 172-71 00 91 4  Impressum  site @ empfehlen